Ort: Ziemetshausen, Holzbau Aumann
Grund: Einsatzübung
Datum: 04.10.2013
Uhrzeit: 20:00:00

Bericht: Zu einem simulierten Großbrand bei der Firma Holzbau Aumann wurden wir am Abend des 04.10.2013 alarmiert. Ein Brand der Halle 3 wurde angenommen.
Alarmiert
waren die Feuerwehren aus Ziemetshausen, Muttershofen, Schellenbach, Schönebach, Uttenhofen, Dinkelscherben, Thannhausen, Krumbach sowie die UG-OEL und die Kreis- brandinspektion.

Personenrettung stand an erster Stelle und wurde von den Atemschutzgeräteträgern der Ziemetshauser Feuerwehr übernommen. Die Wasserförderung erfolgte über die Zusam, das örtliche Hydrantensystem sowie über den Löschwasserbehälter auf dem Firmengelände. Die Brandbekämpfung sowie die Abschirmung der Hallen 4 und 5 sowie der weiteren nebenstehenden Gebäude erfolgt über die Drehleitern der Thannhauser sowie der Krumbacher Feuerwehr. Weitere B- und C-Rohre wurden von den Fahrzeugen der Feuerwehr Ziemetshausen vorgenommen. Die UG-OEL unterstützte die örtliche Einsatzleitung auf dem Parkplatz an der Leo-Fischer-Straße. Hier war ausserdem die Sammelstelle für die Verletzten. Die Feuerwehr Dinkelscherben aus dem Nachbarlandkreis wurde über die Feuerwehr-Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr Augsburg alarmiert und unterstützte die örtlichen Wehren bei der Wasserförderung.

Rund 150 Einsatzkräfte mit ca. 18 Fahrzeugen waren zu koordinieren. Eine Mammutaufgabe wie sich im Verlauf des Abends gezeigt hatte. Bereits nach kurzer Zeit war geordneter Funkverkehr kaum noch möglich war. Eine Problematik die wohl erst nach Umstellung auf den Digitalfunk im Jahr 2015 Besserung verspricht.

Im Anschluss an die Übung gab es noch lobende Worte von der Inspektion, wenngleich auch die eine oder andere Verbesserungsmöglichkeit im Nachgang besprochen werden muss. Theo Aumann dankte den anwesenden Einsatzkräften für Ihre Arbeit und lud noch zu einer Brotzeit ein.

Eingesetzte Wehren: Feuerwehr Ziemetshausen, Feuerwehr Muttershofen, Feuerwehr Uttenhofen, Feuerwehr Schellenbach, Feuerwehr Thannhausen, Feuerwehr Krumbach, Feuerwehr Dinkelscherben, Feuerwehr Schönebach, UG-OEL, Kreisbrandinspektion