Anfang Oktober feierte der 1. Vorstand der örtlichen Feuerwehr, Karl Miller mit zahlreichen Gästen in seiner zu einem „Festsaal“ umgewandelten Kfz-Werkstätte seinen 50. Geburtstag. Zu diesem runden Geburtstag gratulierten ihm 2. Vorstand Christian Faith sowie 1. Kommandant Hansjörg Micheler stellvertretend für alle Aktiven und überreichten ihm als Geschenk den obligatorischen großen Feuerwehrkrug sowie seiner Frau einen Blumenstrauß. Darüber hinaus war es der Wunsch des Geburtstagskindes, dass keine weiteren Geschenke gegeben werden und man anstatt dessen gemeinnützigen Einrichtungen eine Spende gewähren soll, was auch die Feuerwehr befolgte.
Die Wehr ließ es sich aber nicht nehmen, mit einer kleinen Einlage die hohe Wertschätzung für ihren 1. Vorstand zu dokumentieren. So musste Karl und seine Frau mit einer Kübelspritze 50 brennende Kerzen auf einer aus Holz gefertigten Geburtstagstorte löschen, wozu es zuerst noch bewusst vorgenommene „technische Schwierigkeiten“ zu lösen galt.
Im Anschluss daran sangen die Feuerwehraktiven dem Jubilar das vom Ehrenvorstand Rudolf Schmuderer vor 30 Jahren gedichtete Florianslied, womit der Dank für seine vorbildlichen Leistungen für die Feuerwehr gut zum Ausdruck kam.

Text / Bild: Feuerwehr/Räder

  • Unser Bild zeigt in der Bildmitte Karl Miller zusammen mit seinen Feuerwehrkameraden